Pakete

Der Empfang von Paketen bedarf einer gesonderten Genehmigung durch den Abteilungsleiter, die nur in Ausnahmefällen erteilt wird. Durch die Justizvollzugsanstalt wird eine Paketmarke bereitgestellt. Ohne diese Paketmarke werden keine Pakete entgegen genommen. Jedes Paket muss ein Inhaltsverzeichnis enthalten. Die Absenderadresse muss auf dem Paket gut sichtbar angebracht werden.

Nahrungs- und Genussmittelpakete sind seit 1.Januar 2011 nicht mehr zugelassen.

Anstelle von Nahrungs- und Genussmittelpaketen ist es möglich, dass der Strafgefangene Ersatzeinkauf erhält. Dies muss der Strafgefangene vor der Geldüberweisung beantragen. Er teilt ihnen dann die genaue Überweisungssumme mit. Die Überweisung muss auf die Kontoverbindung bei der Landesjustizkasse Chemnitz (siehe Geld) unter Angabe des Überweisungsgrundes erfolgen. Eine Einzahlung zum Besuch ist nicht möglich.

 

Schriftverkehr

Ansicht

Der Schriftverkehr kann aus Gründen der Sicherheit und Ordnung der Anstalt überwacht werden. Den Briefen sollten keine anderen Gegenstände, insbesondere Zeitungen und Geld, beigefügt werden. Es sollten keine gefütterten oder mit Aufklebern versehenen Umschläge verwendet werden. Unerlaubte Beilagen können auf Kosten des Gefangenen an den Absender zurückgesandt werden. Eingehende Schreiben, die mit Gebühren belastet sind, werden nur angenommen, wenn der Gefangene dafür aufkommen kann und will.

 

Geld

Der Besitz von Bargeld ist im geschlossenen Vollzug nicht erlaubt. Es ist möglich, auf das Eigengeldkonto des Gefangenen Geld zu überweisen. Dies kann nur zweckgebunden erfolgen und muss der Wiedereingliederung dienen. Pfändungen und Aufrechnungen öffentlicher Kassen gehen jedoch der Zweckbestimmung vor. Berücksichtigen Sie dies bitte, wenn ihr Angehöriger Schulden hat und sie Geld einzahlen möchten.

Erkundigen Sie sich bitte bei Unsicherheiten vor der Überweisung telefonisch unter 03525/516150 über die Überweisungsmodalitäten.

Diese Überweisungen können nur an die Landesjustizkasse Chemnitz unter Angabe der dafür notwendigen Daten gerichtet werden.

Für die Überweisung sind folgende Daten anzugeben:

Empfänger:

Landesjustizkasse Chemnitz

Kontonummer:

87 00 15 00

Bankleitzahl:

87 00 00 00 für Bundesbank Chemnitz

Verwendungszweck:

Justizvollzugsanstalt Zeithain-1182 Name, Vorname, Geb.-Datum des Gefangenen, Verwendungszweck des Geldes